Krankheit

Hypogonadismus bei Männern

Hypogonadismus bei MännernMännlich Hypogonadismus ist ein Zustand, in dem der Körper nicht genug Testosteron, das Hormon, das eine wichtige Rolle in der männlichen Wachstum und Entwicklung während der Pubertät spielt produzieren.

Sie können mit männlichem Hypogonadismus geboren werden, oder aus der Verletzung oder Infektion im späteren Leben zu entwickeln. Die Auswirkungen – und was Sie dagegen tun können – abhängig von der Ursache und an welchem ​​Punkt in Ihrem Leben männlichem Hypogonadismus auftritt. Einige Arten von Hypogonadismus mit Testosteron-Ersatz-Therapie behandelt werden.

Symptome

Hypogonadismus kann während der fetalen Entwicklung zu beginnen, vor der Pubertät oder im Erwachsenenalter. Anzeichen und Symptome hängen, wenn der Zustand entwickelt.

Entwicklung des Fötus
Wenn der Körper nicht genug Testosteron während der fetalen Entwicklung zu erzeugen, kann das Ergebnis Wachstum der äußeren Geschlechtsorgane beeinträchtigt werden. Je nachdem, wann Hypogonadismus entwickelt, und wie viel Testosteron vorhanden ist, kann ein Kind, das genetisch männlich ist mit geboren werden:

  • Weibliche Genitalien
  • Mehrdeutige Genitalien – Genitalien, die weder eindeutig männlich noch eindeutig weiblich sind
  • Unterentwickelte männlichen Genitalien

Pubertät
Hypogonadismus bei Männern kann die Pubertät verzögern oder unvollständige oder fehlende normale Entwicklung verursachen. Es kann dazu führen:

  • Verminderte Entwicklung von Muskelmasse
  • Mangel an Vertiefung der Stimme
  • Beeinträchtigte Wachstum der Körperbehaarung
  • Beeinträchtigte Wachstum der Penis und Hoden
  • Übermäßiges Wachstum der Arme und Beine in Bezug auf den Rumpf des Körpers
  • Entwicklung von Brustgewebe (Gynäkomastie)


Im Erwachsenenalter erwachsenen Männern kann Hypogonadismus gewisse männliche physikalischen Eigenschaften verändern und normale Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen.Anzeichen und Symptome können sein:

  • Erektile Dysfunktion
  • Unfruchtbarkeit
  • Verringern Sie in Bart-und Körperhaarwachstum
  • Abnahme der Muskelmasse
  • Entwicklung von Brustgewebe (Gynäkomastie)
  • Der Verlust der Knochenmasse (Osteoporose)

Hypogonadismus kann auch zu psychischen und emotionalen Veränderungen. Wie Testosteron sinkt, können einige Männer ähnlich denen der Wechseljahre bei Frauen Symptome auftreten. Diese können sein:

  • Müdigkeit
  • Verminderte Libido
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hitzewallungen

Wenn ein Arzt zu sehen,
einen Arzt, wenn Sie irgendwelche Symptome der männlichen Hypogonadismus haben.Feststellung der Ursache des Hypogonadismus ist ein wichtiger erster Schritt, um eine angemessene Behandlung.

Ursachen

Hypogonadismus bei Männern bedeutet die Hoden nicht genug von dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron zu produzieren. Es gibt zwei grundlegende Arten von Hypogonadismus:

  • Primär.  Diese Art von Hypogonadismus – auch als primäre Hodenversagen bekannt – stammt von einem Problem in den Hoden.
  • . Sekundär  Diese Art von Hypogonadismus weist auf ein Problem im Hypothalamus oder die Hypophyse – Teile des Gehirns, die den Hoden Testosteron zu produzieren signalisieren. Der Hypothalamus produziert Gonadotropin-Releasing-Hormon, das die Hypophyse Follikel-stimulierendes Hormon (FSH) und luteinisierendes Hormon machen signalisiert. Luteinisierendes Hormon signalisiert dann die Hoden Testosteron zu produzieren.

Jede Art von Hypogonadismus durch einen vererbten (angeborene) Merkmal oder etwas später im Leben (erworben) geschieht, wie einer Verletzung oder Infektion verursacht werden.

Primärer Hypogonadismus
Häufige Ursachen von primären Hypogonadismus sind:

  • Klinefelter-Syndrom.  Dieser Zustand ergibt sich aus einer angeborenen Anomalie der Geschlechtschromosomen, hat normalerweise X und Y. Eine männliche ein X-und ein Y-Chromosom. In Klinefelter-Syndrom, zwei oder mehr X-Chromosomen neben einem Y-Chromosom vorhanden ist. Das Y-Chromosom enthält das genetische Material, die das Geschlecht eines Kindes und damit verbundene Entwicklung bestimmt. Die zusätzliche X-Chromosom, das in Klinefelter-Syndrom tritt verursacht abnormale Entwicklung der Hoden, die wiederum führt zu Unterproduktion von Testosteron.
  • Hodenhochstand.  Vor der Geburt entwickeln sich die Hoden im Bauchraum und in der Regel nach unten bewegen, in ihre festen Platz in den Hodensack. Manchmal eine oder beide der Hoden kann bei der Geburt nicht abgestiegen zu werden. Dieser Zustand korrigiert sich oft innerhalb der ersten Lebensjahre ohne Behandlung. Wenn nicht in der frühen Kindheit korrigiert, kann es zu einer Fehlfunktion der Hoden und reduziert die Produktion von Testosteron führen.
  • Mumps Orchitis.  Wenn während der Adoleszenz oder im Erwachsenenalter eine Mumps-Infektion mit den Hoden zusätzlich zu den Speicheldrüsen (Mumps-Orchitis) auftritt, kann langfristige Schäden auftreten Hoden. Dies kann auf den normalen Hodenfunktion und die Produktion von Testosteron.
  • Hämochromatose.  Zu viel Eisen im Blut kann Hodenversagen oder Hirnanhangdrüse Dysfunktion beeinflussen die Testosteron-Produktion führen.
  • Verletzungen an den Hoden.  Weil sie außerhalb der Bauchhöhle befindet, sind die Hoden anfällig für Verletzungen. Schäden an normal entwickelte Hoden Hypogonadismus verursachen. Schäden an einem Hoden kann nicht insgesamt Testosteronproduktion beeinträchtigen.
  • Krebsbehandlung.  Chemotherapie oder Strahlentherapie zur Behandlung von Krebs mit Testosteron und Samenproduktion stört. Die Auswirkungen der beiden Behandlungen sind oft vorübergehend, aber dauerhafte Unfruchtbarkeit auftreten.Obwohl viele Männer wieder ihre Fruchtbarkeit innerhalb einiger Monate nach Ende der Behandlung, die Erhaltung Spermien vor Beginn der Krebstherapie ist eine Option, dass viele Männer zu betrachten.

Sekundärer Hypogonadismus
Bei der sekundären Hypogonadismus, sind die Hoden normal, aber funktionieren nicht richtig, da ein Problem mit der Hypophyse und des Hypothalamus. Eine Reihe von Bedingungen können sekundäre Hypogonadismus verursachen, einschließlich:

  • Kallmann-Syndrom.  Abnorme Entwicklung des Hypothalamus – der Bereich des Gehirns, die die Sekretion von Hormonen der Hypophyse steuert – können Hypogonadismus verursachen. Diese Anomalie ist auch mit Beeinträchtigung der Entwicklung der Fähigkeit, (Anosmie) und Rot-Grün-Blindheit riechen verbunden.
  • Hypophysen-Erkrankungen.  Eine Anomalie in der Hypophyse die Freisetzung von Hormonen aus der Hypophyse zu den Hoden beeinträchtigen, die den normalen Testosteron-Produktion. Ein Hypophysentumor oder andere Art von Gehirntumor in der Nähe der Hirnanhangdrüse liegt kann Testosteron oder andere Hormonmangel verursachen. Außerdem kann die Behandlung eines Gehirntumors, wie Operation oder Strahlentherapie, Hypophysen-Funktion beeinträchtigen und Hypogonadismus.
  • Entzündliche Erkrankungen.  Bestimmte Entzündungserkrankungen, wie Sarkoidose, Histiozytose und Tuberkulose, beinhalten die Hypothalamus und Hypophyse und kann die Testosteron-Produktion beeinflussen, was Hypogonadismus.
  • HIV / AIDS.  HIV / AIDS können geringe Mengen von Testosteron führen durch Einwirkung auf den Hypothalamus, die Hypophyse und die Hoden.
  • Medikamente.  Die Verwendung bestimmter Medikamente, wie Opiat-Schmerzmittel und einige Hormone, kann die Testosteron-Produktion beeinflussen.
  • Adipositas.  Als deutlich übergewichtig, in jedem Alter kann Hypogonadismus verknüpft werden.
  • Normales Altern.  Ältere Männer haben in der Regel niedriger Testosteronspiegel als jüngere Männer. Wenn Männer älter werden, gibt es eine langsame und kontinuierliche Rückgang der Testosteronproduktion. Die Rate, mit Testosteron sinkt stark variiert unter den Menschen. So viele wie 30 Prozent der Männer über 75 haben eine Testosteron-Ebene, die unter normalen ist, nach der American Association of Clinical Endokrinologen.Ob die Behandlung notwendig ist, bleibt umstritten.

Risikofaktoren

Risikofaktoren für Hypogonadismus sind:

  • Kallmann-Syndrom
  • Hodenhochstand als Kind
  • Mumps-Infektion, die Ihre Hoden
  • Verletzung Hoden
  • Hoden oder Tumoren der Hypophyse
  • HIV / AIDS
  • Klinefelter-Syndrom
  • Hämochromatose
  • Vorherige Chemotherapie oder Strahlentherapie

Hypogonadismus kann vererbt werden. Wenn einer dieser Risikofaktoren sind in Ihrer Familie Gesundheit Geschichte, informieren Sie Ihren Arzt.

Komplikationen

Die Komplikationen der unbehandelten Hypogonadismus unterscheiden sich je nachdem, welche Alters es zuerst entwickelt – während der fetalen Entwicklung, Pubertät oder im Erwachsenenalter.

Entwicklung des Fötus
Ein Baby kann mit geboren werden:

  • Genitale
  • Abnormale Genitalien

Pubertät
Pubertätsentwicklung verzögert oder unvollständig werden, was zu:

  • Verminderte oder fehlende Bart-und Körperbehaarung
  • Penis und Hoden Beeinträchtigte Wachstum
  • Unproportional Wachstum, in der Regel erhöhte Länge, der Arme und Beine im Vergleich mit dem Stamm
  • Vergrößerte männliche Brust (Gynäkomastie)

Erwachsenenalter
Komplikationen können sein:

  • Unfruchtbarkeit
  • Erektile Dysfunktion
  • Verminderte Libido
  • Müdigkeit
  • Muskelabbau oder Schwäche
  • Vergrößerte männliche Brust (Gynäkomastie)
  • Verminderte Bart-und Körperhaarwachstum
  • Osteoporose

Vorbereitung für den Termin

Obwohl Sie wahrscheinlich durch Sehen Ihrem Hausarzt oder Allgemeinarzt zu starten sind, müssen Sie eventuell einen Endokrinologen, einen Arzt, der in den hormonproduzierenden (endokrinen) Drüsen spezialisiert konsultieren. Wenn Ihr Hausarzt vermutet, Sie männlich hypogondism haben, kann er oder sie Sie zu einem Endokrinologen zu verweisen. Oder Sie können für eine Überweisung bitten.

Hier einige Informationen, die Ihnen helfen bereit für den Termin, und zu wissen, was Sie von Ihrem Arzt erwarten.

Was Sie tun können

  • Schreiben Sie alle Symptome bei Ihnen auftreten,  darunter alle, die auf den Grund, aus dem Sie den Termin geplant unabhängigen scheinen mag.
  • Notieren Sie wichtige persönliche Informationen,  einschließlich aller wesentlichen Belastungen, die jüngsten Veränderungen im Leben und die Geschichte der Kindheit Krankheiten oder Operationen.
  • Machen Sie eine Liste aller Medikamente,  sowie alle Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen.
  • Notieren Sie sich Fragen zu stellen,  mit Ihrem Arzt.

Vorbereiten einer Liste von Fragen für Ihr Arzt wird Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit zusammen zu machen. Für männliche Hypogonadismus, einige grundlegende Fragen Sie Ihren Arzt fragen sind:

  • Was ist die wahrscheinlichste Ursache für meine Symptome?
  • Gibt es noch andere mögliche Ursachen für meine Symptome?
  • Welche Arten von Tests brauche ich? Haben diese Tests erfordern keine besondere Vorbereitung?
  • Ist mein Zustand wahrscheinlich nur vorübergehend oder chronisch?
  • Welche Behandlungen gibt es?
  • Was sind die Nebenwirkungen der einzelnen Behandlungs?
  • Welche Behandlung fühlen Sie sich am besten für mich?
  • Was sind die Alternativen zu den primären Ansatz, der darauf hindeutet, die Sie haben?
  • Ich habe diese andere Erkrankungen. Wie kann ich am besten verwalten sie zusammen?
  • Gibt es Einschränkungen, die ich brauche, um zu folgen?
  • Gibt es irgendwelche Broschüren oder anderen gedruckten Unterlagen, die ich mit nach Hause nehmen? Welche Websites empfehlen Sie?

Zögern Sie nicht, alle anderen Fragen, die Sie haben zu fragen.

Was Sie von Ihrem Arzt erwarten, dass
Ihr Arzt Sie wahrscheinlich eine Reihe von Fragen, wie zum Beispiel fragen:

  • Wann haben Sie Symptome beginnen?
  • Haben Sie Ihre Symptome waren kontinuierlich oder gelegentlich?
  • Wie stark sind Ihre Symptome?
  • Was, wenn überhaupt, scheint Ihre Symptome verbessern?
  • Was, wenn überhaupt, scheint sich Ihre Symptome verschlimmern?
  • Wann haben Sie die Pubertät beginnen? Hat es scheint früher oder später als Ihre Kollegen sein?
  • Haben Sie keine Wachstumsprobleme als Kind oder Jugendlicher haben?
  • Haben Sie keine Hoden Trauma erlebt?
  • Was ist mit Kopfverletzungen?
  • Haben Sie die Mumps als Kind oder Teenager? Erinnern Sie sich, wenn Sie fühlte Schmerzen in den Hoden, während Sie die Mumps hatte?
  • Haben Sie Hoden Hodenhochstand als Baby haben?
  • Haben Sie eine Operation für einen Leistenbruch oder Genitalchirurgie als Kind?

Untersuchungen und Diagnostik

Ihr Arzt wird eine körperliche Untersuchung, in der er oder sie wird feststellen, ob Ihre sexuelle Entwicklung, wie Ihre Schamhaare, Muskelmasse und Größe der Hoden, steht im Einklang mit Ihrem Alter zu führen. Ihr Arzt kann Ihre Blutspiegel von Testosteron testen, ob Sie eines der Anzeichen oder Symptome von Hypogonadismus haben. Früherkennung bei Jungen kann helfen, Probleme zu verhindern, verzögerte Pubertät. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung bei Männern bieten einen besseren Schutz gegen Osteoporose und anderen damit verbundenen Bedingungen.

Ärzte gründen eine Diagnose von Hypogonadismus auf die Symptome und die Ergebnisse von Bluttests, die den Testosteronspiegel zu messen. Da der Testosteronspiegel variieren und sind in der Regel am höchsten in der Morgen wird Bluttests in der Regel früh in den Tag getan.

Wenn Tests bestätigen Sie niedrigen Testosteron haben, können weitere Tests bestimmen, ob eine Störung oder eine Hodenanomalie Hypophyse die Ursache ist. Basierend auf bestimmte Anzeichen und Symptome können zusätzliche Studien, die Ursache zu lokalisieren. Diese Studien können sein:

  • Hormontests
  • Semen Analyse
  • Hypophysen-Bildgebung
  • Genetische Studien
  • Hodenbiopsie

Testosteron-Tests spielt auch eine wichtige Rolle bei der Verwaltung Hypogonadismus. Dies hilft Ihrem Arzt bestimmen, die richtige Dosierung von Medikamenten, sowohl zu Beginn und im Laufe der Zeit.

Behandlungen und Medikamente

Behandlung für Erwachsene
Behandlung für männliche Hypogonadismus hängt von der Ursache und ob Sie sich Sorgen über die Fruchtbarkeit sind.

  • Hormonersatz.  Für Hypogonadismus durch Hodenfehler verursacht, verwenden Ärzte männlichen Hormonersatz (Testosteron-Ersatz-Therapie oder TRT). TRT können sexuelle Funktion und Muskelkraft wieder herzustellen und zu verhindern Knochenverlust.Zusätzlich Männer erhalten TRT erleben oft eine Erhöhung der Energie, Sexualtrieb und Wohlbefinden.Wenn ein Problem Hypophyse die Ursache ist, kann Hormonen der Hypophyse Spermienproduktion anregen und Wiederherstellung der Fruchtbarkeit. Testosteron-Ersatz-Therapie kann eingesetzt werden, wenn die Fruchtbarkeit ist nicht ein Problem. Ein Hypophysentumor kann verlangen, chirurgische Entfernung, Medikamente, Bestrahlung oder den Ersatz von anderen Hormonen.
  • Assistierte Reproduktion.  Obwohl es oft keine wirksame Behandlung, um die Fruchtbarkeit bei einem Mann mit primären Hypogonadismus wiederherstellen, assistierten Reproduktion hilfreich sein. Diese Technologie umfasst eine Vielzahl von Techniken entwickelt, um Paare, die schon bei der Verwirklichung der Konzeption erfolgreich helfen.

Behandlung für Jungen
Bei Jungen kann Testosteron-Ersatz-Therapie (TRT) Pubertät und die Entwicklung der sekundären Geschlechtsmerkmale, wie erhöhte Muskelmasse, Bart-und Schamhaarwachstum, und das Wachstum des Penis stimulieren. Hypophysen-Hormonen kann verwendet werden, um das Wachstum zu stimulieren Hoden werden. Eine anfängliche niedrige Dosis von Testosteron mit schrittweise Anhebung kann helfen, Nebenwirkungen zu vermeiden und mehr genau imitieren die langsame Erhöhung der Testosteron die während der Pubertät auftritt.

Arten von Testosteron-Ersatz-Therapie
Mehrere Testosteron Versandmethoden existieren. Die Wahl einer bestimmten Therapie hängt von Ihren Vorlieben eines bestimmten Liefersystem, die Nebenwirkungen und der Kosten. Zu den Methoden gehören:

  • Injection.  Testosteron-Injektionen sind sicher und wirksam. Injektionen werden in einem Muskel etwa alle zwei Wochen verabreicht. Ihre Symptome können kommen und gehen zwischen den Dosen. Sie oder ein Familienmitglied, können lernen, TRT-Injektionen zu Hause zu geben. Wenn Sie sich unwohl geben sich selbst Injektionen sind, können eine Krankenschwester oder ein Arzt die Injektionen zu geben.
  • Patch.  Ein Patch Testosteron (Androderm) enthält, wird jede Nacht um Ihren Rücken, Bauch, Oberarm oder Oberschenkel aufgetragen. Der Ort der Anwendung wird gedreht, um Sieben-Tage-Intervalle zwischen den Anwendungen auf dem gleichen Gelände zu pflegen, Hautreaktionen zu vermindern.
  • Gel.  reiben Sie Testosteron-Gel (AndroGel, Testim) in die Haut auf den unteren Bauch, Oberarm oder Schulter. Da die Gel trocknet, nimmt Ihr Körper Testosteron durch die Haut. Gel Anwendung von Testosteron-Ersatz-Therapie scheint zu weniger Hautreaktionen als Patches tun verursachen. Duschen oder baden Sie nicht mehrere Stunden nach einer Gel-Anwendung, sicher sein, es absorbiert wird. Eine mögliche Nebenwirkung des Gels ist die Möglichkeit der Übertragung der Medikamente zu Ihrem Partner. Sie können dies vermeiden, indem Haut-zu-Haut-Kontakt zu vermeiden, bis das Gel vollständig trocken ist, oder durch das Abdecken der Fläche nach einer Anwendung.
  • Zahnfleisch und Wange (Mundhöhle).  Striant, einem kleinen Spachtel-ähnliche Substanz, liefert Testosteron durch die natürliche Depression über dem oberen Zähne, wo Ihr Zahnfleisch erfüllt Ihre Oberlippe (Mundhöhle). Dieses Produkt klebt schnell auf Ihre Zahnfleischrand und, wie es Speichel ausgesetzt wird, erweicht in eine gelartige Form, so dass Testosteron in den Blutkreislauf aufgenommen werden.
  • Oral.  Unter Testosteron oral ist nicht für die langfristige Hormonersatz empfohlen, weil es Probleme mit der Leber verursachen, erhöhen Sie Ihre Cholesterin und das Risiko von Herzerkrankungen erhöhen.

Der Umgang und die Unterstützung

  • Osteoporose zu verhindern.  Hypogonadismus Wenn im Erwachsenenalter auftritt, stellen Lifestyle und Veränderungen in der Ernährung, um Osteoporose zu verhindern.Regelmäßige Bewegung und ausreichende Mengen an Kalzium und Vitamin D auf die Knochenfestigkeit zu erhalten sind wichtig, um das Risiko von Osteoporose zu reduzieren. Das Institute of Medicine empfiehlt 1.000 Milligramm (mg) Kalzium-und 600 internationale Einheiten (IU) Vitamin D pro Tag für Männer im Alter von 19-70. Diese Empfehlung steigt auf 1.200 mg Kalzium und 800 IU Vitamin D pro Tag für Männer Alter 71 und älter. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Ernährungsrichtlinien, die für Sie geeignet sind.
  • Erfahren Sie mehr über erektile Dysfunktion oder Unfruchtbarkeit.  Die von Hypogonadismus verursacht Bedingungen können psychische und Beziehungsprobleme verursachen. Wissen Sie, was aus diesen Bedingungen erwarten und was zu tun ist, wenn neue oder unangenehme Gefühle zu entwickeln zwischen Ihnen und Ihrem Partner.
  • Reduzieren Sie Stress.  Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie Sie die Angst und Stress, die oft begleiten diese Bedingungen zu reduzieren. Viele Männer profitieren von psychischen oder Familienberatung. Selbsthilfegruppen können helfen, Menschen mit Hypogonadismus und verwandten Erkrankungen mit ähnlichen Situationen und Herausforderungen zu bewältigen. Hilfe für Ihre Familie zu verstehen, die Diagnose von Hypogonadismus ist auch wichtig.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um. Einstellen  Jugendliche mit Hypogonadismus fühlen sich, als wenn sie nicht passen in. Testosteron-Ersatz-Therapie wird der Pubertät auslösen.Wenn in einem langsamen Tempo, die Zeit für die Anpassung an die körperlichen Veränderungen und neue Gefühle ermöglicht gegeben, verringert sich die Therapie die Chance, soziale oder emotionale Probleme.
Powered by: Wordpress