Krankheit

Gelbsucht bei Säuglingen

Gelbsucht bei SäuglingenSäuglingsgelbsucht ist eine Gelbfärbung der Haut und den Augen eines neugeborenen Babys.Säuglingsgelbsucht tritt auf, weil Blut des Babys einen Überschuss an Bilirubin (bil-ih-ROO-bin), eine gelb-gefärbte Pigment der roten Blutzellen enthält.

Säuglingsgelbsucht ist eine häufige Erkrankung, insbesondere bei Babys vor 38 Wochen der Schwangerschaft (Frühgeborene) und gestillten Babys geboren. Gelbsucht bei Säuglingen in der Regel tritt auf, weil ein Baby die Leber nicht reif genug, um von Bilirubin im Blut loszuwerden. In einigen Fällen kann eine zugrundeliegende Krankheit Gelbsucht.

Die Behandlung von Gelbsucht bei Säuglingen ist oft nicht nötig, und die meisten Fälle, die behandelt werden müssen reagieren gut auf nicht-invasive Therapie. Obwohl Komplikationen sind seltene, schwere Gelbsucht bei Säuglingen oder schlecht behandelt, Gelbsucht kann zu Gehirnschäden führen.

Symptome

Anzeichen von Gelbsucht bei Säuglingen treten meist zwischen dem zweiten und vierten Tag nach der Geburt und umfassen:

  • Gelbfärbung der Haut
  • Gelbfärbung der Augen

Sie werden in der Regel bemerken zuerst in das Gesicht Ihres Babys Gelbsucht. Wenn der Zustand fortschreitet, kann man die gelbe Farbe in seine oder ihre Augen, Brust, Bauch, Arme und Beine zu bemerken.

Der beste Weg, um für Gelbsucht bei Säuglingen zu überprüfen ist, den Finger sanft auf die Stirn oder Nase Ihres Babys drücken. Wenn die Haut sieht gelb, wo Sie gedrückt, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Baby hat Gelbsucht. Wenn Ihr Baby nicht haben Gelbsucht, sollte die Hautfarbe sehen einfach etwas leichter als ihre normale Farbe für einen Moment.

Es ist am besten, um Ihr Baby in guten Lichtverhältnissen zu untersuchen, vorzugsweise im Tageslicht.

Wenn zum Arzt
Die meisten Krankenhäuser haben eine Politik der Kontrolle ein Baby für Gelbsucht vor der Entlassung. Die American Academy of Pediatrics Richtlinien in Bezug auf Gelbsucht empfehlen, dass Ihr Neugeborenes Kind für Gelbsucht untersucht werden, wenn eine medizinische Routineprüfung wird durchgeführt und mindestens alle acht bis 12 Stunden, während im Krankenhaus.

Ihr Baby sollte für Gelbsucht überprüft werden, wenn er oder sie ist zwischen drei und sieben Tage alt, wenn Bilirubin meist Höhepunkt. Deshalb, wenn Sie Ihr Baby abgegeben wird früher als 72 Stunden nach der Geburt, sollten Sie einen Folgetermin für Gelbsucht innerhalb von zwei Tagen nach Entlassung überprüfen.

Die folgenden Anzeichen oder Symptome können schwere Komplikationen von Gelbsucht oder Gelbsucht. Rufen Sie Ihren Arzt, wenn:

  • Haut Ihres Babys wird immer gelb
  • Haut Ihres Babys sieht gelb auf den Bauch, Arme oder Beine
  • Das Weiße in die Augen Ihres Babys aussehen gelb
  • Ihr Baby scheint lustlos, krank oder schwer zu wecken
  • Ihr Baby nicht an Gewicht zunehmen oder schlecht Fütterung
  • Ihr Baby macht schrillen Schreie
  • Ihr Baby entwickelt keine anderen Anzeichen oder Symptome, die Sie betreffen
  • Gelbsucht diagnostiziert dauert mehr als drei Wochen

Ursachen

Die Hauptursache der Gelbsucht ist:

  • Überschüssiges Bilirubin (Hyperbilirubinämie).  Bilirubin ist die Substanz, die die gelbe Farbe von Gelbsucht verursacht. Es ist ein normaler Teil der erzeugt wird, wenn “gebraucht” roten Blutzellen werden abgebaut Abfall. Normalerweise wird die Leber filtert Bilirubin aus dem Blut auf und gibt sie in den Darmtrakt. Vor der Geburt entfernt Leber der Mutter Bilirubin aus dem Blut des Babys. Die Leber eines neugeborenen unreif und oft nicht schnell genug Bilirubin zu entfernen, was zu einem Überschuß von Bilirubin.Gelbsucht durch diese normalen Neugeborenen Bedingungen heißt physiologische Gelbsucht, und es ist auf der zweiten oder dritten Tag des Lebens erscheint in der Regel.

Andere Ursachen 
Ein Baby kann eine zugrunde liegende Erkrankung, verursacht Gelbsucht haben. In diesen Fällen erscheint Gelbsucht oft viel früher oder viel später als physiologische Gelbsucht.Krankheiten oder Bedingungen, die Gelbsucht verursachen können, gehören:

  • Innere Blutungen (Blutungen)
  • Eine Infektion in Ihrem Baby Blut (Sepsis)
  • Anderen viralen oder bakteriellen Infektionen
  • Eine Inkompatibilität zwischen Blut der Mutter und Blut des Babys
  • Eine Leberfunktionsstörung
  • Ein Enzym-Mangel
  • Eine Veränderung der roten Blutzellen Ihres Babys

Risikofaktoren

Wesentliche Risikofaktoren für die Gelbsucht, Gelbsucht, die besonders schweren Komplikationen führen können, sind:

  • Frühgeburt.  Eine Frühgeburt kann nicht in der Lage, so schnell wie Bilirubin volle Laufzeit Babys zu tun zu verarbeiten. Auch kann er oder sie weniger füttern und haben weniger Stuhlgang. Diese Bedingungen führen zu weniger Bilirubin in Ihrem Baby Stuhl ausgeschieden.
  • Blutergüsse während der Geburt.  Manchmal Babys sind während des Lieferprozesses zerschlagen. Wenn Ihr Neugeborenes hat Prellungen, er oder sie ein höheres Niveau von Bilirubin aus dem Abbau von mehr rote Blutkörperchen haben.
  • Blutgruppe.  Wenn Ihre Blutgruppe ist anders als Ihr Baby, Ihr Baby können Antikörper von Ihnen über die Plazenta, die seine Blutzellen schneller brechen verursachen erhalten haben.
  • Stillen.  Gestillte Babys haben ein höheres Risiko der Gelbsucht, insbesondere diejenigen, die Schwierigkeiten haben, Krankenpflege oder nicht genug Nahrung von stillen. Flüssigkeitsmangel und niedrige Aufnahme von Kalorien aus armen Stillen kann zum Ausbruch von Gelbsucht bei.

Komplikationen

Schwere Gelbsucht, wenn sie unbehandelt, kann zu schweren Komplikationen führen.

Akute Bilirubinenzephalopathie
Bilirubin ist toxisch für Zellen des Gehirns. Wenn ein Baby hat schwere Gelbsucht, es gibt ein Risiko von Bilirubin vorbei in das Gehirn, ein Zustand als akute Bilirubin-Enzephalopathie. Eine rechtzeitige Behandlung kann erhebliche bleibende Schäden zu verhindern.

Die folgenden Zeichen können akute Bilirubin-Enzephalopathie in einem Baby mit Gelbsucht zeigen:

  • Lustlos, krank oder schwer zu wecken
  • Schrillem Schreien
  • Schlechte Saugen oder Fütterung
  • Rückwärts Wölbung der Hals und Körper
  • Fieber
  • Erbrechen

Kernikterus
Kernikterus ist das Syndrom, wenn akute Bilirubin-Enzephalopathie verursacht dauerhafte Schädigung des Gehirns auftritt. Kernikterus kann zur Folge haben:

  • Unfreiwillige und unkontrollierte Bewegungen (athetoide Zerebralparese)
  • Permanent Blick nach oben
  • Hörverlust
  • Geistigen Beeinträchtigung

Vorbereitung für den Termin

Bilirubin-Spiegel im Blut neigen dazu, ihren Höhepunkt erreichen, wenn Ihr Baby ist zwischen drei und sieben Tage alt. Daher ist es wichtig, dass Ihr Arzt Ihr Baby Gelbsucht während dieser Zeitspanne zu überprüfen.

Wenn Ihr Baby aus dem Krankenhaus entlassen, wird Ihr Arzt oder die Krankenschwester überprüfen, um zu sehen, ob Ihr Baby hat Gelbsucht. Wenn Ihr Baby hat zwar Gelbsucht, wird Ihr Arzt die Wahrscheinlichkeit, dass die Gelbsucht als schwere, basierend auf einer Reihe von Faktoren zu beurteilen:

  • Wie viel Bilirubin im Blut
  • Ob Ihr Baby war zu früh geboren
  • Wie gut er oder sie füttert
  • Wie alt ist Ihr Baby
  • Ob Ihr Baby hat blaue Flecken von der Anlieferung
  • Ob ein Bruder oder eine Schwester hatte auch schwere Gelbsucht

Follow-up-Besuch
Basierend auf diesen Faktoren, kann Ihr Arzt eine frühere Zeit für eine Follow-up-Besuch empfehlen.

Wenn Sie für Ihren Folgetermin ankommen, bereit sein, die folgenden Fragen, die Ihr Arzt wird wahrscheinlich fragen beantworten.

  • Wie gut ist Ihr Baby-Ernährung?
  • Ist Ihr Baby gestillt oder Formel-gefüttert?
  • Wie oft wird er oder sie füttern?
  • Wie oft hat Ihr Baby eine nasse Windel?
  • Wie oft gibt es Hocker in der Windel?
  • Hat er oder sie aufwachen leicht zur Einspeisung?
  • Hat Ihr Baby scheint krank oder schwach?
  • Haben Sie keine Änderungen in der Farbe der Haut oder Augen Ihres Babys aufgefallen?
  • Wenn Ihr Baby Gelbsucht hat, hat die gelbe Farbe, um Teile des Körpers außer dem Gesicht aus?

Sie können auch Fragen vorzubereiten, Ihren Arzt zu Ihrer Follow-up-Termin fragen, einschließlich:

  • Ist die Gelbsucht stark?
  • Welche Tests wird mein Kind braucht?
  • Brauchen wir die Behandlung für Gelbsucht beginnen?
  • Muss ich mein Baby in die Klinik wieder aufzunehmen?
  • Wann sollte ich planen Sie eine Follow-up-Besuch?
  • Haben Sie Broschüren über Gelbsucht und richtige Fütterung?

Zögern Sie nicht, Ihren Arzt, zusätzliche Fragen zu stellen, wenn Sie etwas nicht verstehen, während des Termins.

Untersuchungen und Diagnostik

Ihr Arzt wird wahrscheinlich diagnostizieren Säugling Gelbsucht auf der Grundlage der Auftritt Ihres Babys. Allerdings ist es nicht möglich, die Schwere der Gelbsucht, basierend auf Aussehen allein beurteilen. Ihr Arzt muss, um das Niveau von Bilirubin im Blut des Babys zu messen. Das Niveau von Bilirubin (Schwere der Gelbsucht) den Verlauf der Behandlung zu bestimmen.

Tests zur Gelbsucht festzustellen sind:

  • Eine körperliche Untersuchung
  • Ein Labortest einer Blutprobe Ihres Babys
  • Ein Hauttest mit einem Gerät namens transkutane Bilirubinometer, die die Reflexion von einem besonderen Licht misst über die Haut glänzte

Ihr Arzt kann zusätzliche Blutuntersuchungen oder Urintests bestellen, wenn es Beweise dafür, dass Ihr Baby Gelbsucht wird durch eine zugrunde liegende Erkrankung, die behandelt werden muss verursacht.

Behandlungen und Medikamente

Mild Säugling Gelbsucht verschwindet häufig auf eine eigene innerhalb von zwei oder drei Wochen. Wenn Ihr Baby hat eine mäßige oder schwere Gelbsucht, müssen er oder sie zu mehr in der Säuglingsstation bleiben oder ins Krankenhaus aufgenommen zu werden.

Behandlungen, um das Niveau von Bilirubin im Blut Ihres Babys senken können gehören:

  • Lichttherapie (Phototherapie).  Ihr Baby kann unter besonderen Beleuchtung, die Licht im blau-grünen Spektralbereich aussendet platziert werden. Das Licht ändert sich die Form und Struktur der Moleküle Bilirubin in einer Weise, dass sie in Urin und Stuhl ausgeschieden werden. Das Licht ist nicht ein UV-Licht und eine Plastikschutz filtert alle UV-Licht, die emittiert werden darf. Während der Behandlung wird Ihr Baby nur eine Windel und Schutzaugenklappen tragen. Die Lichttherapie kann mit der Verwendung eines lichtemittierenden Kissen oder Matratze ergänzt werden.
  • Die intravenöse Immunglobulin (IVIg).  Gelbsucht kann zu Blutgruppe Unterschiede zwischen Mutter und Kind stehen. Dieser Zustand führt in der Babytrage Antikörper von der Mutter, die auf den Abbau von Blutzellen in der Baby beitragen. Die intravenöse Transfusion von Immunglobulin, ein Protein, das Blut Konzentrationen von Antikörpern reduzieren kann, kann Gelbsucht zu verringern und verringern die Notwendigkeit für einen Austausch Bluttransfusion.
  • Börse Bluttransfusion.  Selten, wenn schwere Gelbsucht nicht auf andere Behandlungen ansprechen, ein Baby muss eine Austauschtransfusion von Blut. Dies beinhaltet wiederholt Entnahme kleiner Mengen von Blut, Bilirubin und Verdünnen der mütterlichen Antikörper, und dann die Übertragung Blut zurück in das Baby – ein Verfahren, das bei einem Neugeborenen-Intensivstation durchgeführt hat.

Lifestyle und Hausmittel

Wenn Gelbsucht bei Säuglingen ist nicht schwer, kann Ihr Arzt Veränderungen in Ernährungsgewohnheiten, die Bilirubin senken empfehlen kann. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken darüber, wie viel oder wie oft Ihr Baby füttern oder wenn Sie Probleme mit dem Stillen haben sind. Die folgenden Schritte können Gelbsucht zu verringern:

  • Weitere häufige Fütterungen.  häufiger Fütterung wird Ihr Baby mit mehr Milch liefern und verursachen mehr Stuhlgang, die Erhöhung der Menge von Bilirubin in Ihrem Baby Stuhl ausgeschieden. Gestillte Säuglinge sollten acht bis 12 Fütterungen am Tag für den ersten Tagen des Lebens. Formel-Säuglingen sollte üblicherweise 1 bis 2 Unzen (ca. 30 bis 60 Milliliter) der Formel alle zwei bis drei Stunden haben für die erste Woche.
  • STADT Fütterungen.  Wenn Ihr Baby hat Schwierigkeiten stillen, ist, Gewicht zu verlieren oder dehydriert ist, kann Ihr Arzt vorschlagen, indem Sie Ihre Babynahrung oder abgepumpte Milch zu stillen ergänzen. In einigen Fällen kann Ihr Arzt empfehlen, mit Formel allein für ein paar Tage und dann wieder aufgenommen stillen. Fragen Sie Ihren Arzt, was Fütterung Optionen sind das Richtige für Ihr Baby.

Vorbeugung

Die beste Vorbeugung von Gelbsucht bei Säuglingen ist eine ausreichende Fütterung. Gestillte Säuglinge sollten acht bis 12 Fütterungen am Tag für den ersten Tagen des Lebens. Formel-Säuglingen sollte üblicherweise 1 bis 2 Unzen (ca. 30 bis 60 Milliliter) der Formel alle zwei bis drei Stunden haben für die erste Woche.

Powered by: Wordpress